Aktive und sichere Diagnose: mit dem PicoScope™ 4425A

Aktive und sichere Diagnose: mit dem PicoScope™ 4425A

(Bildquelle: Foto: Pico Technology)

– intelligente Messungen mit hoher Präzision

– automatische Messsondenerkennung
– Plug-and-Play-Oszilloskop
Der britische Oszilloskop-Spezialist Pico Technology hat eine wesentlich verbesserte Produktlinie entwickelt: die neuen Diagnose-Oszilloskope PicoScope 4425A und 4225A. Sie sind sowohl in einer 4- als auch in einer 2-Kanal-Version erhältlich. Dieses neueste PicoScope vereint alle Stärken seiner Vorgänger der Modelle 4425/4225, hat aber zusätzlich eine intelligente Schnittstelle für elektronisch unterstütztes Zubehör. Bei Pico nennt man diese neue Schnittstelle PicoBNC+™. Sie kombiniert den bisher schon eingesetzten Standard-BNC mit einem neuartigen digitalen Anschluss und einer intelligenten Stromversorgung. Die Modelle 4425A und 4225A arbeiten weiterhin mit all Ihren vorhandenen BNC-Messsonden und Zubehörteilen zusammen, so dass alle Ihre Investitionen erhalten bleiben.
Die neuen Modelle sind noch einfacher und intuitiver zu bedienen. Sie haben zusätzliche Testfunktionen und sind absolut zukunftssicher. Es gibt ein neues Kit für den Motor-Schnell-Test und ein Kit für Elektro- und Hybridfahrzeuge, die jeweils eine Reihe von neuem Zubehör enthalten. Der neue PicoBNC+-Anschluss funktioniert nach dem Plug-and-Play-Prinzip – einfach auf Knopfdruck anschließen und das war’s. Die farblich kodierten Anschlüsse werden durch interaktive LEDs auf dem Oszilloskop ergänzt. Angeschlossene Messsonden werden in der Software automatisch erkannt und das Oszilloskop entsprechend eingerichtet, wodurch die Diagnose mit dem PicoScope 4425A noch schneller und einfacher wird.
Das sind die Highlights:
– Die PicoBNC+-Messsonden-Erkennung spart Zeit, reduziert Fehler und ermöglicht neuen Anwendern eine sichere und komfortable Diagnose. Sie können schneller als mit anderen Oszilloskopen zu einem plausiblen Diagnose-Ergebnis kommen.
– Die PicoBNC+ bestromten Sonden sind immer einsatzbereit, ohne dass es bei Langzeitmessungen zu Einschränkungen kommt. Das Oszilloskop versorgt sie während der gesamten Messung sicher mit Strom, ohne von internen Batterien abhängig zu sein.
– Die PicoBNC+ Softwaresteuerung bietet eine automatische Nullstellung der Sonden, benötigt keine manuelle Schaltereinstellungen mehr und vereinfacht die Einrichtung der Messsonden für den Anwender.
– Kanalstatus-LEDs zeigen deutlich an, welche Messsonden an welchen Kanal angeschlossen werden müssen und welche Kanäle aktiv sind.
– Sonden-Vertauschschutz, zukünftig wird es nicht mehr möglich sein, die Messsonden zu vertauschen. Die Software PicoScope 7 wird dies verhindern, sodass keine unplausiblen Messungen stattfinden können.
Zusätzlich zu den neuen Funktionen bietet das 4425A weiterhin die Vorteile des vorherigen PicoScope 4425: ConnectDetect™, 200V Spannungseingangsbereich, potenzialfreie Eingänge, hohe Abtastrate (bis zu 400 MS/s), hohe vertikale Auflösung (12-Bit bis 16-Bit erweitert), SuperSpeed USB 3.0-Schnittstelle, 20MHz Bandbreite, erweiterte Triggerfunktion, erweiterte Filterung, großer Pufferspeicher (512 MB), Rechenkanäle, Messwert- und Phasenlineale, Pico-Wellenformbibliothek, mehr als 150 geführte Tests und die bewährten kostenlosen Pico-Software und -Updates.
PicoScope wird weltweit von sehr vielen unabhängigen Werkstätten verwendet. Sie vertrauen auf PicoScope, weil sie damit zuverlässige und verlässliche Diagnosen ausführen können. Es bietet ihnen die richtige Unterstützung, um die meisten Fehler zu finden und sichtbar zu machen. Anwender können PicoScope-Daten über ihr Netzwerk gemeinsam nutzen. Gleichzeitig lässt sich das System für elektrische, Druck-, Hydraulik- sowie NVH- (Noise, Vibration & Harshness) Messungen verwenden. Es ist universell nutzbar: für Pkw, Nutzfahrzeuge, Busse, Motorräder, Land- und Baumaschinen. Auch bei Industriesystemen kommt es zum Einsatz.
Das PicoScope 4425A setzt einen neuen Standard bei den Diagnose-Oszilloskopen für Fahrzeug- und Maschinentechniker und bietet eine sehr große Leistung und Benutzerfreundlichkeit. Das System ist darauf ausgerichtet, die Diagnose schneller, einfacher und genauer als je zuvor zu gestalten.
Wer ein PicoScope kauft, profitiert von mehr als 25 Jahren Investition in die weltbesten Diagnoseoszilloskope. Die PicoScope 4425A/4225A-Oszilloskope und -Kits sind ab sofort bei den PicoScope Vertriebspartnern weltweit und direkt unter www.picoauto.com erhältlich.
Die aktuellen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie haben den Start des neuen Produkts beeinflusst. Viele Mitarbeiter sorgen jedoch vom Homeoffice aus für reibungslose Abläufe. Anfänglich hatten die Verantwortlichen bei Pico die Produkteinführung verschieben wollen, sich aber schlussendlich dagegen entschieden. Techniker auf der ganzen Welt verwenden PicoScope zur Behebung von Fehlern an Fahrzeugen, auch und gerade im Off-Highway-Bereich, wie zum Beispiel an Erntemaschinen. Die Pico-Kunden haben ihre Arbeit nicht eingestellt und Pico möchte sie weiterhin auf jede erdenkliche Weise unterstützen.

Oszilloskope von Pico – viel mehr als nur Messen von Elektrik
Oszilloskope waren in der Kfz-Werkstatt schon zu Beginn der 1990er Jahre im Einsatz. Und Pico war schon immer dabei. Seit Anfang November 2017 ist das Unternehmen auch in Deutschland mit der Pico Technology GmbH mit Sitz in Garbsen bei Hannover vertreten. Den Grundstein für den Erfolg hat 1991 Alan Tong gelegt. Er brachte das erste PC-basierte Oszilloskop auf den Markt. Heute sieht sich Pico als das weltweit führende Unternehmen bei PC-Oszilloskopen, Oszilloskop-basierten Fehlerdiagnosen und Dataloggern. Die Geräte sind nicht nur in Kfz-Werkstätten, sondern auch bei vielen Tests und Messungen in verschiedensten Umgebungen im Einsatz.

PicoScope® kann Elektrik, Druck und mehr
Ursprünglich waren Oszilloskope nur auf das Erfassen elektrischer Systeme ausgelegt. Das hat sich geändert: Das PicoScope® im Automotive Bereich kann auch alle Arten von Druckproblemen wie zum Beispiel beim Ansaugen, bei Abgasen, Kraftstoff, Öl oder Hydraulik überprüfen. Ebenso hilft es beim Diagnostizieren von Geräusch-, Vibrations- und Rauhigkeitsproblemen (NVH). Damit ist ein Oszilloskop in der Werkstatt unverzichtbar geworden.
Genau dies ist ein Erfolgsfaktor von Pico. Das Unternehmen arbeitet eng mit einem stets wachsenden Kundenstamm aus derzeit etwa zwanzig nahmhaften Fahrzeugherstellern eng zusammen. Die Pico®-Software und ihre Updates sind kostenfrei nutzbar.

Pico arbeitet weltweit
Alan Tong hat Pico Technology Ltd. 1991 gegründet. Der Umsatz lag im Jahr 2016 bei 15 Millionen GBP. Weltweit sind etwa 125 Mitarbeiter für Pico im Einsatz. Der Hauptsitz des Unternehmens ist St Neots in der Nähe von Cambridge in Großbritannien. Weitere Niederlassungen hat Pico in Tyler (Texas, USA), Shanghai (China). Ganz neu ist die Niederlassung in Deutschland im niedersächsischen Garbsen bei Hannover. Von hier aus betreut Pico Deutschland, Österreich und die Schweiz in Sachen automotive Produkte. Pico vertreibt seine Produkte in insgesamt 50 Ländern über mehr als 120 Händler. In der D-A-CH-Region möchte die Firma über alle namhaften Werkstattausrüster und den einschlägigen Kfz-Teilehandel seine Produkte vertreiben. Die Palette reicht dabei von Geräten für Pkw über Nutzfahrzeuge, Land- und Baumaschinen bis hin zu Boots- und stationären Motoren.

Kontakt
Pico Technology GmbH
Olaf Jensen
Im Rehwinkel 6
30827 Garbsen
+49 5131 907 62 90
olaf.jensen@picotech.com
http://www.picotech.com